Neuigkeit

  • 03. Dezember 2008

    Einige Fotos unseres cubanischen Abends am 26.11.2008, welche natürlich nur einen kleinen Eindruck widergeben, finden Sie ... hier >>

  • 03. Januar 2010

    Wir wünschen allen unseren Kunden ein gesundes und genußreiches Jahr 2010. Unsere guten Wünsche verbinden sich mit der Hoffnung, daß es auch in diesem Jahr Ihre Umstände erlauben, sich ab und an beim Genuß einer guten Zigarre oder dem Schmauchen eines Pfeifchens zurückzulehnen.

  • 03. Juni 2006

    Nullserie db-Olivenpfeifen aus dem Pfeifenstudio Hartmann exklusiv von uns aufgekauft: Herr Schwarz, der Produktionsleiter in Schweina / Thüringen, experimentierte mit herrlich hellem Olivenholz, produzierte eine Serie von sechs Unikaten, um diese der Geschäftsleitung in Berlin vorzustellen.
    Wir witterten unsere Chance und baten Herrn Schwarz, uns die Pfeifen zu verkaufen, falls diese nicht in Serie gehen und somit als Vorlage nicht mehr benötigt werden würden. In Berlin wurde nach einigen Monaten entschieden, diese Pfeifen nicht in Serie zu produzieren, da aufgrund des überdurchschnittlich hohen Materialeinsatzes (zu wenig perfektes Holz und somit zu viel Ausschuß) der Endkundenpreis zu teuer geworden wäre.
    Herr Schwarz hielt Wort und verkaufte uns wie versprochen die gesamte Serie. Sie können diese einmaligen Pfeifen zum Stückpreis von 150 Euro ab sofort bei uns erwerben.

    design berlin - Pfeifenstudio Hartmann - Olivenpfeifen
  • 03. Juni 2012

    Die Weltpremiere der Weltuntergangszigarre „Final Edition 12-21-20-12“ aus dem Hause der traditionsreichen Zigarrenfabrik August Schuster Bünde fand am 30. Mai 2012 bei uns in Leipzig statt. Die Nachbetrachtung dieses erlebnis- und genußreichen Abends mit tollen Gästen und einer wunderbaren Zigarre finden Sie ... HIER >>>.

    Weltpremiere der Weltuntergangszigarre Final Edition 12-21-20-12
  • 03. November 2008

    Die neue John Aylesbury Homepage ist nach langer Vorbereitung seit heute online. Integriert ist darin auch ein Onlineshop mit unserem gesamten John Aylesbury Sortiment. Einfach das Bild anklicken und reinschauen...
    Bitte sehen Sie es uns nach, wenn noch vereinzelt Kinderkrankheiten auftreten. Es wird fleißig daran gearbeitet, diese abzustellen.

    Link zum neuen John Aylesbury Internetangebot
  • 03. November 2011 (aktualisiert am 12.11.)

    Mit der Hoyo de Monterrey Short Hoyo Pirámide ist nun das erste Format der Habanos Edición Limitada 2011 auf dem Markt. Die Short Pirámides verfügen über eine Länge von 135 mm und ein Ringmaß von 46. Der Produktionsname dieses Formats (Vitola de Galera) lautet „Forum“ und wird bisher nur als „Regata“ in der Linie Montecristo Open gerollt. Die Short Hoyo Pirámides werden in Kisten aus unlackiertem Holz à 10 Stück mit Schiebedeckel (SLB) zum Stückpreis von 9,90 € angeboten.
    Verkostungsnotiz: Mancher hat es sich wohl vorab mit der Zuordnung ein bißchen zu leicht gemacht. Die kleinen Spitzen sind ein Beleg dafür, daß es auch in der sanftesten Familie immer mal Nachwuchs gibt, der aus der Art schlägt. Die Formel "Hoyo de Monterrey = leicht" funktioniert be dieser Zigarre nicht. Dabei tarnt sich die Neurscheinung hinter einem zuckerig-schmelzigem Kaltgeruch. Wer dichter herankommt, wird allerdings durch eine Art - nennen wir sie wohlwollend blütenpollenartige Schärfe - zum Niesen animiert; Blüten der Goldrute intensiv. Ein bißchen animalisch sogar. Aha, es arbeitet noch. Aber das muß es ja auch, denn Hoyo de Monterrey zählen zu den schnell reifenden Marken, und die Zigarren mit dem Boxingdate Juni 2011 sind derzeit alles andere als fertig. Ölig glänzen ihre Maduro-Deckblätter hier und da, sind dazwischen dunkel und stumpf anzusehen.
    Gleich der erste Zug verrät die typische Aromenkonstruktion aus hoyotypischen Holzaromen und der obligaten Süße. Allerdings wirkt das Ganze untypisch kräftig, gleichsam als habe man die Marke einer intensiven Geschmacksverstärkung unterzogen. Ein wenig frisch gerösteter Kenia Hochlandkaffee, etwas Lagerfeuer dazu, der Duft aus dem Kuvertüretopf des Konditors an der Ecke, die Schärfe von Paranüssen. Doch die dichte Holzaromatik überlagert alles. Im zweiten Drittel kommt die Süße der Blütenpollen hinzu und vergeht, bevor sich die Zigarre im letzten Drittel nochmals konzentriert. Den Autor erinnert die Aromatik ein wenig an eine Hoyo du Dieux, die er einst verkostete und deren Boxing gerade einmal zwei Monate zurücklag. Immerhin, jugendliche Schwächen bei Zug- und Brandverhalten wurden bei den verkosteten Zigarren nicht festgestellt. Nun warten wir mal ab, wie schnell die Reifung voran geht. Drei - vier Monate werden einiges bewirken, ausgereift indessen werden die Zigarren kaum vor zwei Jahren sein.

    Hoyo de Monterrey Short Hoyo Piramides Edición Limitada 2011
  • 04. April 2007

    Einige Fotos unseres gestrigen Zigarrenabends im Clubkeller des Ratskellers Leipzig, den wir anläßlich des 6. Habanos-Experten-Wettbewerbes veranstalteten, finden Sie ... hier >>

  • 04. Januar 2011

    Zur seit längerer Zeit angespannten Liefersituation der Pfeifentabake der Marke Samuel Gawith hat der deutsche Importeur, die Kohlhase, Kopp & Co. GmbH & Co. KG, heute folgendes Statement gesandt:

    "21 Sorten, allesamt Meisterstücke, umfassen das Portfolio von Samuel Gawith. Seit dem Frühjahr 2010 importieren wir für Deutschland exklusiv diese hochgeschätzten Tabake aus England, und seither haben wir aufgrund der enormen Nachfrage mit der Auslieferung zu kämpfen. Die Tabake werden in einer derart zeitaufwändigen und traditionellen Weise im House of Samuel Gawith hergestellt, wie es seinesgleichen sucht. Die Rezepturen für die Mischungen basieren auf uralten überlieferten Rezepten. Hierbei werden nur allerfeinste Tabake aus der ganzen Welt zu geschmackvollen Mischungen von Hand komponiert. Und genau das ist es, was Connaisseure weltweit an den Samuel Gawith- Tabaken lieben und schätzen. Alternativen hierzu gibt es keine. Doch wie das nun einmal ist mit allem, das kostbar und zugleich rar ist, kommt es zu Lieferengpässen. Dieser Umstand ist uns auch von diversen Importeuren anderer Länder bekannt, die sich mittlerweile mit dieser Situation arrangiert haben. Trotz zahlreicher Gespräche wird sich wohl in absehbarer Zeit auch bei uns daran nichts ändern können. Hintergrund sind die sehr arbeitsintensiven Produktionsschritte, die von Hand ausgeführt werden, was in der heutigen Zeit sehr selten geworden ist. Dies nur zu Ihrer Information, falls Sie sich wieder einmal geärgert haben, dass Ihre Lieblingssorte ausverkauft ist."

  • 04. Januar 2012

    Die Dominikanische Republik ist immer eine Reise wert. Sie können sich aber auch einfach zurücklehnen, die Augen schließen und mit nur einem Zug 48.730 km2 erkunden. So fern und seit einigen Tagen doch so nah …
    Auf diese Serie haben viele God of Fire-Fans gewartet: Eine Maduro! Die limitierten Zigarren mit dem charakteristischen dunklen Deckblatt versprechen einen Hochgenuss allererster Sahne. Ihre Anzahl ist auf 1.000 Kisten je Format beschränkt, wovon 100 dieser 10er Kisten den Weg nach Deutschland gefunden haben.

    God of Fire Serie B Maduro | Gran Toro: Die Dominikanische Einlage und das Umblatt sind von einem tiefbraunen Connecticut Broadleaf Maduro-Deckblatt umhüllt. Diese Tabak-Komposition ergibt einen reichhaltigen, cremigen Geschmack und erinnert an den Duft des Waldes. Hinzu kommt das unwiderstehliche Aroma dunkler Trüffelschokolade. (L: 152 mm | Ø: 21,8 mm | Preis pro Stück: 24 €)

    God of Fire Serie B Maduro | Robusto Gordo: Dieses Format unterscheidet sich minimal durch das Deckblatt von seinem großen Bruder. Verwendet wurde ein Sun Grown-Deckblatt aus Ecuador, das in markantem Kontrast zu der exquisiten dominikanischen Einlage und dem Umblatt steht. Dieses Format spiegelt den süßlichen Geschmack des amerikanischen Bourbon-Whiskys wider, kombiniert mit subtil wahrzunehmenden würzigen und ledrigen Noten, wofür das ecuadorianische Deckblatt so gelobt wird. (L: 140 mm | Ø: 21,1 mm | Preis pro Stück: 22 €)

    God of Fire Serie B Maduro
  • 04. Juli 2006

    Die erste Ausgabe des kostenlosen Genießer-Journals Geschmacksverstärker ist erschienen. Es wurde von mehreren Partnern der Genußmittelbranche ins Leben gerufen und versteht sich als Genußbotschafter, wobei auf unterhaltsame Art vielfältige Themen bis hin zur Schokolade berührt werden. Augenmerk liegt auch darauf, der populistischen Stimmungsmache der Medien und einiger profilierungssüchtiger Politiker entgegenzutreten und die Augen zu öffnen, um zwischen Sucht und Genuß zu differenzen.
    Den Geschmacksverstärker halten wir für Sie in unserem Geschäft bereit.

    Genießer-Journal GESCHMACKSVERSTÄRKER
  • 04. Juli 2008

    Gleich zweimal Nachwuchs aus gutem Hause jetzt neu im TABAK-KONTOR: Por Larrañaga Panetela und Artist Line Mata Fina Panatela Reserva 2004. Unsere ausführlichen Eindrücke sowie ein paar Hintergrundinformationen finden Sie ... hier >>
    PS: Am Samstag, den 12. Juli 2008, wird eine Brasilianerin zwischen 13 und 17 Uhr bei uns im Geschäft ein wenig Promotion für das neue Artist Line Format betreiben und zudem brasilianische Glücksbänder verschenken.

    Brasilien grüßt...
  • 04. Juli 2010

    Davidoff hat seiner Primeros noch ein würzigeres Pendant hinzugefügt - die Davidoff Primeros Maduro. Sie ist, wie die im Mai 2007 lancierte Davidoff Primeros, ein etwas kürzeres Petit Panetela Format. Ihr Namenszusatz ´Maduro´ kommt aus dem Spanischen und bedeutet reif beziehungsweise ausgereift. Der Grund hierfür liegt in dem etwas dunkleren, glänzenden Ecuador Special Sun Grown Deckblatt, das die Einlage umgibt. Genau diese Kombination macht die Zigarre so besonders, denn ihre Einlage wird von Hand aus kurzen Tabakblattstückchen der Davidoff Classic No. 2 Mischung (San Vicente/Olor) zusammengefügt und mit dem speziellen Deckblatt verfeinert.
    Das Ergebnis: Ein würziges und vollmundiges Aroma, mit dem das edle Meisterstück im kleinen Format für einen kurzen, aber intensiven Rauchgenuß sorgt. Die Primeros sind in einer eleganten 6er Blechschachtel einzeln in Cellophan verpackt, zum Preis von 21,60 €.

    Davidoff Primeros Maduro
  • 04. März 2008

    Der nunmehr bereits 7. Habanos-Experten-Wettbewerb des Internet-Portals "ART OF SMOKE" in Zusammenarbeit mit regionalen Fachgeschäften findet vom 12. bis 30. März 2008 statt. Dabei geht es im Blind-Test um das Erkennen einer kubanischen Zigarre. Der Habanos-Experten-Wettbewerb ist ein unterhaltsames Spiel von Zigarrenrauchern für Zigarrenraucher. Er ist geeignet, Ihr Wissen um ein Jahrhunderte altes Kulturgut zu erweitern.
    Wir als Händler und "Ausgabestelle" werden Ihnen gern beratend zur Seite stehen. Unser Mitarbeiter Herr Kummer wird deshalb am 12. März ab 17 Uhr für Interessierte einen kleinen Einblick in das Thema Sensorik geben. Selbstverständlich halten wir Vergleichszigarren zum Kauf bereit, damit Sie auch in aller Ruhe rauchen und testen können. Alle weiteren Details finden Sie bei "ART OF SMOKE" - einfach auf das Logo klicken...

    Link zu Art of Smoke
  • 04. März 2010

    Christoph A. Puszkar, gebürtiger Sachse und seines Zeichens Marketingchef des deutschen Generalimporteurs für Habanos, berichtet uns und hiermit auch Ihnen ausführlich vom XII. Festival del Habano zu den Neuigkeiten aus Cuba, welche uns dieses Jahr erwarten. Die neue Superpremium-Linie Cohiba Behike überstrahlt dabei natürlich alles. Ohne zu übertreiben, behauptet er: das intensive Geschmackserlebnis dieser Cigarren wird neue Maßstäbe setzen! Alle Details dazu lesen Sie nach einem Klick auf die Grafik...

  • 04. November 2009

    Einige Fotos unserer genußreichen Veranstaltung vom 30. Oktober 2009, bei der wir Leipzig unter Tage bestaunen und anschließend im ´La Provence´ frisch gerollte Habanos aus den Händen von Norma Fernández Sastre genießen durften, finden Sie ... hier >>

    Einblicke in den Leipziger City-Tunnel
  • 04. November 2010

    Exklusiv im eleganten Porzellan-Jar der Marke Partagás, können wir Ihnen jetzt das Format Partagás Serie P No.1 anbieten. Das kleine Torpedo-Format mit der Produktionsbezeichnung Petit Piramide hat eine Länge von 130 mm und ein Ringmaß von 50 (Durchmesser 19,84 mm). Habanos s.a. hat weltweit nur 10.000 Stück dieser Jars fertigen lassen. Dem Schutz vor einer Beschädigung beim Transport dient eine spezielle Umverpackung im attraktiv gestalteten Karton. Der Preis des Jars inklusive 25 Zigarren beträgt 382,50 €.
    Weitere schmucke Jars, die wir auf der Dortmunder Messse intertabac bereits in Augenschein nehmen konnten, werden folgen: Romeo y Julieta Short Churchill Jar, Montecristo Edmundo Jar, Cohiba Siglo VI Jar. Ihre Vorbestellungen bzw. Reservierungen können Sie uns gern per eMail zusenden.

  • 04. November 2011

    Es soll bald kühler werden und somit ist es an der Zeit, den John Aylesbury Wintertabak 2011 vorzustellen, der ab sofort käuflich ist:
    Doppelt gerösteter, breit geschnittener Black Cavendish, verschiedenfarbige Virginiatabake und eine Spur Burley bilden die Basis dieser Mischung. Ein wunderbarer Duft nach Zimt in Kombination mit cremiger Vanille sorgt für eine herrliche Raumnote, die auch Ihr Umfeld am Genuß teilhaben läßt (100g Schmuckdose, 20,90 €).

    John Aylesbury Wintertabak 2011
  • 04.-06. September 2009

    LE GOURMET - Der Treffpunkt für Genießer! Besuchen Sie uns vom 04. bis 06. September 2009 auf der Leipziger Messe in der Zigarren-Lounge der Glashalle. Wir präsentieren Ihnen gemeinsam mit dem deutschen Habanos-Generalimporteur und der Firma Schuster-Zigarren aus Bünde feinste Longfiller, edle Cigarillos und ausgesuchte Spirituosen.

  • 05. Dezember 2007

    Der Winter und die Weihnachtszeit rücken näher - es wird also Zeit, daß wir Ihnen unsere speziellen Saison-Pfeifentabake vorstellen:

    John Aylesbury Wintermischung 2007
    Genuß auf die raffinierte Art! Vollmundiger Black Cavendish, natürlich-süßer Virginia und nussiger Burley sind die erlesenen Komponenten der John Aylesbury Wintermischung. Um der dezent mittelkräftigen Mischung einen sahnigen Geschmack zu verleihen, wurde ihr ein herrliches Waffel-Vanille-Caramel-Aroma beigefügt (100g, 19,90 Euro). Achtung: Im John Aylesbury Katalog 2008 auf Seite 5 sind die Beschreibungen der beiden Tabake vertauscht. Diese Beschreibung hier ist korrekt.

    Kohlhase & Kopp Weihnachtstabak 2007
    Helle, orangefarbene und dunkle Virgina-Tabake unterschiedlicher Schnittbreiten wurden mit nussigem Burley und doppelt fermentiertem Black Cavendish zu einem eleganten Blend vereint. Ein weihnachtlich anmutender Duft nach Zimt, Gebäck und sahniger Vanillecreme rundet die Mischung köstlich ab. Ein lieblich-sanftes Rauchvergnügen! Auch in diesem Jahr gibt es diesen Tabak in einer schmucken Weihnachtskugel, die nach dem Leeren durchaus einen Platz am Christbaum verdient hat (100g, 19,90 Euro).

  • 05. Februar 2013

    Der vollendete Genuß liegt darin, sich auch mit Accessoires zu umgeben, welche ihre eigentliche Funktionalität untermauern, indem sie aus edlen Materialien geschaffen sind, als Augenschmaus taugen oder haptische Besonderheiten aufweisen. Im Idealfall vereint ein gutes Zubehör alle drei oder noch mehr dieser besonderen Eigenschaften.
    Das Vorwort diente lediglich dazu, Sie darauf hinzuweisen, daß wir nach langer Zeit des Wartens unsere Auswahl an Habanos-Zigarrenaschern endlich wieder aufstocken konnten. Diese und einige weitere finden Sie ab sofort im TABAK-KONTOR als auch in unserem Onlineshop.

    Link zu den Zigarrenaschern im TABAK-KONTOR Onlineshop

     

Pic102.jpg

Bitte akzeptieren Sie Cookies, da bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.