GRK Golf Charity Masters 2016

GRK Charity Masters

An dieser Stelle möchten wir Sie auf eine ganz spezielle Veranstaltung hinweisen, welche auf Initiative der GRK Holding AG um Frontmann Steffen Göpel mittlerweile alljährlich in Leipzig stattfindet. Wir sind als Partner mit an Bord und verwöhnen die spendenwilligen Gäste mit erlesenen Zigarren.

Es ist wahrlich beeindruckend: In den letzten Jahren wurden bereits 5,45 Millionen Euro ohne Abzug zu Gunsten regionaler und internationaler Kinderhilfsprojekte gesammelt ... und dieses Jahr geht es weiter:

9. GRK Golf Charity Masters
Innerhalb weniger Jahre haben es die GRK Golf Charity Masters in Verbindung mit der exklusiven Charity Abendgala im Hotel The Westin Leipzig an die Spitze der erfolgreichsten Benefiz-Turniere in Deutschland geschafft. Steffen Göpel, Leipziger Bürger, Unternehmer, begeisterter Zigarrengenießer und Initiator dieses Events, unterstützt mit dem Spendenbetrag die "Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig", das "Kinderhospiz Bärenherz Leipzig", "Ein Herz für Kinder" sowie die Organisation "Hand in Hand for Africa".

Für den guten Zweck setzten sich in den letzten Jahren unter anderem ein: Die ehemalige UNESCO-Beraterin Ihre Hoheit die Begum Aga Khan, Dr. Auma Obama, Neo Rauch, Sarah Wiener, Sänger Howard Carpendale, Schauspielerinnen wie Christine Neubauer, Simone Thomalla, Ulrike Folkerts, Cheryl Shepard und Suzanne von Borsody, Sportler wie Stefan Kretzschmar, Michael Ballack, Christian Ziege, Franziska van Almsick, Sven Ottke, Ralf Rangnick und Axel Schulz ... und, und, und. Fernsehteams u.a. von RTL, ARD und MDR sorgen für nationale Medienpräsenz - und damit für Standortmarketing as its best.

Mehr Informationen zum Charity-Event No. 1 und auch eine Bankverbindung für spendenwillige Nichtgolfer finden Sie auf www.grk-golf-charity-masters.de

 

VINTAGE FRIDAY - Freitag, den 5. August 2016

Romeo y Julieta Cazadores

Romeo y Julieta Cazadores gehören unbestritten zu den stärksten Havannas und brauchen mindestens ein Jahrzehnt qualifizierter Lagerung, um in Höchstform zu kommen. Die Tabake unserer Cazadores aus dem Jahr 2000 hatten unterdessen mehr als 15 Jahre Zeit, ihre Kraft zu disziplinieren und beeindruckende Vielschichtigkeit zu entwickeln. Wir kombinieren diese erstaunlich vornehm gewordene Havanna mit einem viel besprochenen und hoch gelobten Klassiker – Macallan 1994 in einer Abfüllung von Gordon & MacPhail, den die Kritik einst als „Rolls Royce unter den Whiskys“ feierte. Kenntnisreiche Whiskyfreunde werden verwundert die Augenbrauen runzeln. Doch der vergleichsweise zarte und elegante Tropfen kommt sehr gut mit der gereiften Havanna.

VINTAGE FRIDAY - in unregelmäßigen Abständen werden wir Ihnen an besagten Abenden Raritätenkombinationen anbieten, die sonst nicht (mehr) käuflich sind, zumindest was die Zigarren anbetrifft. Die Kombination von Raritäten aus Tabak und im Glas kann gut sein, muß aber nicht. Deshalb haben wir sorgfältig vorgekostet und kombiniert. Das Ergebnis könnte Sie interessieren. Da diese Abende ohne Moderation stattfinden, gibt es keine feste Anfangszeit. Die jeweilige Raritätenkombi KÖNNEN Sie zu diesen Terminen genießen, es ist aber KEIN MUSS. Gern dürfen Sie sich an unserem sonstigen Angebot laben.

 

VINTAGE FRIDAY - Freitag, den 8. Juli 2016

(Den ursprünglich laut Newsletter angekündigten Termin am 01.07. haben wir wegen eines größeren Tastings um eine Woche verschoben.)

Angeboten werden an diesem Abend H. Upmann Lonsdales aus dem Jahr 2000 (Produktion eingestellt 2002) in Kombination mit einem Quinta de la Rosa Colheita Port von 1997. Die Kiste war bis zur kürzlichen Entnahme einer Probezigarre noch original versiegelt. Zur Zigarre darf getrost Min Ron Nee zitiert werden: „…aromatischer und süßlicher und hat einen weicheren Tabakgeschmack als die H. Upmann No. 1 mit einem Hintergrund von sehr angenehmen, feinen aromatisch-herbalen Noten. Offensichtlich mit erstklassigem Tabak gemacht … wird sicher mit der Zeit zu einer erstklassigen Zigarre reifen.“ Diese Zeit haben wir ihr gegönnt. Nun gönnen wir ihr und Ihnen noch die Kombination mit dem exzellenten Port, der sie würdevoll ergänzt, ohne auch nur eine ihrer Facetten zu unterdrücken.

VINTAGE FRIDAY - in unregelmäßigen Abständen werden wir Ihnen an besagten Abenden Raritätenkombinationen anbieten, die sonst nicht (mehr) käuflich sind, zumindest was die Zigarren anbetrifft. Die Kombination von Raritäten aus Tabak und im Glas kann gut sein, muß aber nicht. Deshalb haben wir sorgfältig vorgekostet und kombiniert. Das Ergebnis könnte Sie interessieren. Da diese Abende ohne Moderation stattfinden, gibt es keine feste Anfangszeit. Die jeweilige Raritätenkombi KÖNNEN Sie zu diesen Terminen genießen, es ist aber KEIN MUSS. Gern dürfen Sie sich an unserem sonstigen Angebot laben.

H. Upmann Lonsdales

 

Blick hinter die Kulissen des cubanischen Gesundheitssystems

Havanna Club UNIÓN - Cohiba Atmosphere

Am Mittwoch, den 15. Juni 2016, ab 19.00 Uhr freuen wir uns darauf, den Nestor der Radionuklearmedizin und Onkologie in Kuba, Prof. Dr. med. et phil. Juan Perfecto Oliva, in unserer Casa begrüßen zu dürfen. Professor Oliva gehörte einst zu den ersten fünf cubanischen Studenten, die nach der Revolution an der Universität Leipzig Medizin studierten. Er hat seine zweite Heimat Leipzig immer wieder gern besucht. Inzwischen ist der hoch angesehene und vielfach ausgezeichnete Mediziner ein gefragter Berater internationaler Organisationen und Gremien. Prof. Oliva wird uns in einem Vortrag über die Besonderheiten des erfolgreichen cubanischen Gesundheitswesens informieren und über aktuelle Entwicklungen informieren.

Damit diese Veranstaltung auch ein Höhepunkt für den Gaumen wird, reichen wir auf Wunsch 15 Jahre gereifte Cohiba Lanceros (AGO 2001, 21,80 €) in Kombination mit dem Spitzenrum Havanna Club UNIÓN - Cohiba Atmosphere (30 € / 4 cl).
Dieser gealterte Rum der Extraklasse in winzigen Schlucken getrunken, erweckt am Gaumen und auf der Zunge die Geschmacksfantasien jahrzehntelanger Reifezeit. Die Kombination mit einer gleichfalls sorgfältig gereiften Zigarre ist jedenfalls Erfolg versprechend, zumal wenn ein Flagschiff der Marke Cohiba, eine 2001er Lanceros, am Start ist. Freilich sollte man beim Rauchen Konzentration walten lassen. Die Zigarre ist nichts für Trubel und rauschende Feste. Sie bedarf der Aufmerksamkeit. Wer sich darauf einlassen möchte, den bitten wir zum Vergnügen, den von Maestro Ronero Asbel Morales in Zusammenarbeit mit dem cubanischen Zigarrensommelier Fernandez Milian kreierten Rum gemeinsam mit dem historischen Format, dessen Tabake noch aus dem letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts stammen, zu genießen.

Für die Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 10 € erhoben (Zigarren und Getränke auf Selbstzahlerbasis). Verbindliche Anmeldungen bitte per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder persönlich im TABAK-KONTOR.

Pic92.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.