Freitag, den 5. Mai 2017: Habanos und ihre passende Spirituosenbegleitung - mit Jürgen Deibel

Jürgen Deibel ist ein Phänomen. Unterhält man sich mit dem Diplom-Chemiker über sein Lebensthema, die hochwertigen Spirituosen, versucht man ihn unwillkürlich bei einer Wissenslücke, einem weißen Fleck auf seiner Weltkarte der feinen Geister, zu erwischen. Nur: Es funktioniert nicht. Es gibt schlicht kein Thema zu Vodka, Whisky, Rum und Co., bei dem er überfragt ist. Ob Geschichte, Herstellung oder der Chemie der Brände, ob Inhaltsstoffe, Kategorien, Marken, Deibel ist um (fast) keine Antwort verlegen. Denn seine Berufung und seine Leidenschaft sind seit nunmehr über 38 Jahren die edlen Spirituosen der Welt.
Jürgen Deibels Reputation in der Welt der feinen Brände hat ihm Beinahmen wie „Whisky-Papst“ oder „ Spirituosenguru“ eingebracht. Allerdings hat er auch eine Reihe seriöser Titel vorzuweisen. Er darf sich als „Keeper of the Quaich“ in eine beeindruckende Reihe von Menschen stellen, die Herausragendes für den Scotch Whisky geleistet haben. Das „Bureau National Interprofessionell du Cognac“ hat Jürgen Deibel 2010 zum weltweit ersten Träger des Titels des Cognac-Educator ernannt. Der Verband der Winzer der Sherry-Region Jerez (Consejo Regulador del Sherry) verlieh ihm 2008 den Titel des „Sherry Educator“. Er ist Autor, Co-Autor und Editor vieler Spirituosenbücher und Artikel.

... und wenn wir nunmehr diese Koryphäe in unseren Räumlichkeiten begrüßen dürfen, möchten wir kein Standardtasting oder irgendeine Produktpromotion veranstalten, sondern das Thema der Genusskombinationen von Havannas und schöngeistigen Getränken vertiefen. Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Erlebnis, an welches Sie sich hoffentlich lange erinnern werden.

Details: Beginn 19 Uhr | Spirituosen, Käse, Brot, Wasser und eine Havanna inklusive | 69 € pro Person

Der Preis in Höhe von 69 € ist im Voraus zu entrichten. Verbindliche Anmeldungen bitte per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch oder persönlich im TABAK-KONTOR. Den Kostenbeitrag können Sie im Geschäft begleichen, auf das Konto 1100132917 bei der Sparkasse Leipzig (BLZ 86055592) überweisen (IBAN: DE63860555921100132917 | Verwendungszweck: Veranstaltung 05.05.2017) oder ganz einfach über unseren Onlineshopbezahlen.

Jürgen Deibel

 

21. und 22. April 2017 - Habanos-Zigarrenrollung

torcedor yosvany herrera

Meister-Torcedor der Upmann-Manufaktur kommt nach Deutschland

Yosvany Herrera Oduardo lautet der klangvolle Name des Torcedors, der uns am

21.04. (15 bis 21 Uhr) - muß wegen Krankheit leider ausfallen

und am

22.04.2017 (14 bis 19 Uhr)

besuchen wird.

Als einer der besten Roller seiner Fabrik, wurde der sympathische 35jährige ausgewählt, um beim XIX. Festival del Habano den internationalen Besuchern der renommierten H.Upmann-Manufaktur die Kunst der bis heute in Cuba praktizierten, traditionellen Methode „totalmente a mano“ – vollständig von Hand - zu präsentieren. Nur in Cuba werden noch heute die Zigarren auf diese traditionelle Weise gefertigt. In den anderen Ländern formt stets ein Roller den Wickel mit Hilfe einer Vorrichtung, woraufhin ein anderer Roller dann das Deckblatt anbringt. In Cuba führt der Roller alle Arbeitsschritte selbst aus, die zur Fertigung einer Zigarre notwendig sind und er verläßt sich dabei nur auf seine geschickten Hände.

Yosvany Herrera ist bereits ein Meister seines Fachs. Und deshalb darf er schon in seinem jungen Alter den Nachwuchs der H.Upmann-Manufaktur in Havanna in dieser Kunst unterweisen. Er selbst verfügt natürlich über die höchste, die neunte, Kategorie und beherrscht die Fertigung sämtlicher Formate. Bereits seit dem Jahr 2003 ist er in der H.Upmann-Fabrik tätig.

Er freut sich die Begegnungen mit Zigarrenliebhabern. Hierfür ist keine Anmeldung notwendig. Sie dürfen natürlich gern - wie an jedem anderen Tag auch - Plätze reservieren.

 

VINTAGE FRIDAY - Freitag, den 7. April 2017

Vegueros Especiales No. 1 (2001)

Paßt, wie zwei alte Latschen:

Vegueros Especiales No. 1 (2001) & Pedro Ximenez (Bodega Fernando de Castilla)

Unter Kennern blieben die „alten“ Vegueros bis zur Einstellung ihrer Produktion umstritten. Warum? Diese Zigarren wurden in der Fabrik „Francisco Donatién“ in Pinar del Rio hergestellt und erst kurz vor dem Jahr 2000 in den Havanna-Export aufgenommen, so daß ihre Geschichte bis zur Einstellung eine vergleichsweise kurze ist. Im Jahre 2014 gab es einen Relaunch mit neuen Formaten und veränderten Blends - dies sei aber nur am Rande erwähnt. Der Grundgeschmack der ursprünglich vier Formate - Havannapapst Min Ron Nee beschreibt ihren Geschmack als mild und herbal - war relativ linear, ihr Exporterfolg lag im überschaubaren Bereich. Die meisten Aficionados haben diese Zigarren allerdings eher als holzig und durchaus nicht mild wahrgenommen. Umso spannender also, eine Kiste des größten Formates in aller Ruhe reifen zu lassen. Es hat sich in der Tat gelohnt; die Zigarre belohnt mit einer Fülle an fein nuancierten Aromen, die ihr im jugendlichen Stadium nicht beschieden waren. Sagen wir es frei geradeaus; es - also das Testexemplar aus vorliegender Kiste - ist die beste Vegueros, die der Autor jemals geraucht hat.
Dazu paßt ein Sherry der Extraklasse, hergestellt aus Pedro Ximenez-Trauben, die teilweise über Jahrzehnte im Solera-Verfahren in Jerez de la Frontera reiften. Durch seine dichte, weiche und üppige Textur korrespondiert er ideal mit der typisch kubanischen Zigarre. Die Zigarre veredelt seine ausgeprägte Süße, und er umgarnt ihre kleinen Pikanterien. Übrigens sind nur ganze 3% der Rebfläche um Jerez mit "Pedro Ximenez-Trauben" bepflanzt. Ein reiner Sherry aus diesen Trauben ist also purer Luxus.

VINTAGE FRIDAY - in unregelmäßigen Abständen (derzeit jeweils am 1. Freitag des Monats) werden wir Ihnen an besagten Abenden Raritätenkombinationen anbieten, die sonst nicht (mehr) käuflich sind, zumindest was die Zigarren anbetrifft. Die Kombination von Raritäten aus Tabak und im Glas kann gut sein, muß aber nicht. Deshalb haben wir sorgfältig vorgekostet und kombiniert. Das Ergebnis könnte Sie interessieren. Da diese Abende ohne Moderation stattfinden, gibt es keine feste Anfangszeit. Die jeweilige Raritätenkombi KÖNNEN Sie zu diesen Terminen genießen, es ist aber KEIN MUSS. Gern dürfen Sie sich an unserem sonstigen Angebot laben.

 

 

VINTAGE FRIDAY - Freitag, den 3. März 2017

Kraft und Intensität: Bolívar Coronas Gigantes & Sancti Spiritus ISLA DEL RON

Die Gigantes von Bolívar steht in der Havanna-Fangemeinde in dem Ruf, zu jenen Zigarren zu gehören, die nicht jedermann Freude bereiten. Zum einen verträgt mancher ihre Kraft nicht, zum anderen macht sie es einem nicht einfach - man muss sie rauchen können - und dazu bedarf es einiger Geduld und Abgeklärtheit. Dieser Zigarre tut eine lange Reifung gut. Aus diesem Grund haben wir eine Kiste vom März 1999 ausgesucht, sie hatte also fast 18 Jahre Zeit zur Reifung. Vor einigen Wochen wurde bekannt, daß diese Vitola zukünftig nicht mehr zum Standardportfolio der Havannas gehören und die Produktion eingestellt wird.
Am besten entwickelt sie sich im Rauchverlauf, wenn ihr ein gleichfalls intensives Getränk beigegeben wird. In unserem Falle haben wir uns für eine rare Kostbarkeit aus Sancti Spiritus entschieden – Flasche No. 36 von 90 ISLA DEL RON (Cuba, Einzelfassabfüllung, destilliert 1998, abgefüllt 2016, 59,3 % Vol.)

VINTAGE FRIDAY - in unregelmäßigen Abständen (derzeit jeweils am 1. Freitag des Monats) werden wir Ihnen an besagten Abenden Raritätenkombinationen anbieten, die sonst nicht (mehr) käuflich sind, zumindest was die Zigarren anbetrifft. Die Kombination von Raritäten aus Tabak und im Glas kann gut sein, muß aber nicht. Deshalb haben wir sorgfältig vorgekostet und kombiniert. Das Ergebnis könnte Sie interessieren. Da diese Abende ohne Moderation stattfinden, gibt es keine feste Anfangszeit. Die jeweilige Raritätenkombi KÖNNEN Sie zu diesen Terminen genießen, es ist aber KEIN MUSS. Gern dürfen Sie sich an unserem sonstigen Angebot laben.

vintage bcg

 

Pic12.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.