Neuigkeiten

Möchten Sie stets tagesaktuell informiert sein, dann schauen Sie bitte auf unsere hier verlinkte

Facebook-Seite

Auch als Nicht-Facebook-Nutzer kann man alle Beiträge lesen. Dort finden Sie viele weitere interessante Links, Kommentare und Fotos.

Neue 360° Innen- und Außenansichten - besuchen Sie uns virtuell

Jetzt ist es soweit - wir haben unsere Google-Maps Innen- und Außenansichten mal wieder auf den neuesten Stand gebracht. Spazieren Sie mittels Street-View-Technologie virtuell durch unser Geschäft TABAK-KONTOR und die darüberliegende LA CASA DEL HABANO - rund um die Uhr. Einfach auf das Bild klicken oder nach "tabak kontor" googeln und finden ...
Die obere Etage erreichen Sie, indem Sie in der Innenansicht rechts unten auf die "2" klicken bzw. in der Übersicht die untere Innenansicht auswählen.

PS: Es ist nicht immer menschenleer bei uns - dies ist Google-Standard.

Link zum virtuellen Rundgang auf Google Maps

 

 

Zwei weitere neue Formate im 50. Jubiläumsjahr der Marke Cohiba

cohiba short

Die Habanos-Spitzenmarke Cohiba wird 50 und das muß gefeiert werden! Was bietet sich dafür besser an, als im Jubiläumsjahr 2016 zwei weitere, gänzlich neue Formate zu lancieren.

In der etwas milder abgestimmten Cohiba-Serie „Siglo 1492“–Serie handelt es sich bei dem Zuwachs um die Cohiba Medio Siglo. „Siglo“ bedeutet im Spanischen „Jahrhundert“ und steht für die Zeit, die seit der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus vergangen ist. Neben anderen Neuheiten kam dabei bekanntlich auch der Tabak nach Europa.

Kurze Zigarre – kurze Ansage. Ja, eine echte Cohiba; unterlang wie eine Siglo I, dafür aber dick wie eine Siglo VI. Geschmacklich erinnert die Zigarre ein wenig an eine Siglo VI, die ihrer intensivsten Tabakkomponente verlustig ging. Die kurze Dicke ist ein vergleichsweise anspruchsvolles Format , das Schnellraucher sofort bestraft. Und so entwickelt sie sich auch: cohibatypisch süße Grasigkeit im cremigen Rauch, blumige Aromen, nach zehn Minuten eine Fülle von Nussaromen, die nach weiteren zehn Minuten in opulente Kakaonoten übergehen. Erstaunlich ausgewogen, das Pummelchen – eben  ein erstaunliches Feuerwerk cohibatypischer Aromen. Keine negativen Eindrücke. Erst im letzen Viertel wird ein gewisses „Pfefferl“ spürbar, das sich aber über die Reifung zu einer pikanten, aber ansprechenden Wahrnehmbarkeit von Stärke entwickeln wird. Der Preis steht dem vergleichbarer Formate aus der Dominikanischen Republik nicht nach. Die Rauchzeiten differieren, zumeist zwischen fünfzig und neunzig Minuten. Das Geschick des Aficionados und die äußeren Umstände entscheiden also letztlich darüber, ob eine Minute vollkommener Genuss für 18 Cent, oder eben das Doppelte, zu haben ist.

Link zum Onlineshop

 

Ein Hingucker ist das geschmacklich tolle Premiumcigarillo Cohiba Short. Mit einer Länge von nur 82 mm ist es so kurz wie ein Minicigarillo, hat aber mit einem Durchmesser von 10,6 mm einen deutlich größeren Umfang. Bei der Einlagemischung wird derselbe hochwertige Spitzenblend wie schon bei den sehr erfolgreichen Cohiba Mini und Club verwendet. Durch den deutlich größeren Durchmesser entfaltet sich das Aroma noch besser, der Geschmack ist weich und rund, das Cigarillo zeigt keine Schärfe. Auch die Produktpräsentation kann sich sehen lassen. So ist jede Cohiba Short mit einem Ring versehen und einzeln in Cellophan gehüllt. Verpackt sind sie in einer exklusiven „Klickbox“ mit innovativem Öffnungsmechanismus. Diese Verpackungsart kommt laut Herstellerangaben nur bei diesem Cigarillo zum Einsatz und unterstreicht den Premiumanspruch. Wie schon die Cohiba Mini und Club werden auch die Shorts exklusiv bei Internacional Cubana de Tabacos S.A. in Havanna aus 100% feinstem kubanischem Tabak hergestellt.

Link zum Onlineshop

 

Cohiba Medio Siglo

 

Die letzten Calabash-Pfeifen der Wiener Pfeifenmanufaktur ROBERT STRAMBACH

Die traditionsreiche Wiener Pfeifenmanufaktur ROBERT STRAMBACH stellte nach über 110 Jahren Ihre Tätigkeit ein. Sie war zuletzt der einzige Hersteller von Meerschaum- und Calabash-Pfeifen in der EU. Jede Pfeife wurde in reiner Handarbeit gefertigt und gilt als Einzelstück. Der ganze Pfeifenkörper der Calabash-Pfeife, in der sich das Kondensat niederschlägt, sorgt als große „Kühlkammer“ für ein sehr mildes Raucherlebnis.

Wir haben uns noch einige Exemplare der letzten Charge sichern können – Verkauf solange der Vorrat reicht, im Geschäft und natürlich auch in unserem Onlineshop.

Calabash-Pfeife mit verchromtem Zierring by Robert Strambach

 

Verfügbarkeitsengpässe bei Havannazigarren

Cohiba Behike

Den wunderschön leuchtenden Werbeaufsteller auf dem Foto rechts haben wir in unserem Casa-Klimaraum platziert, die Behike selbst, viele weitere großformatige Cohibas und andere Premiumhabanos sind derzeit leider nicht verfügbar.

Die Hauptursache ist das Wetterphänomen El Niño, welches 3 Jahre hintereinander die Vegetationszeit des Tabaks auf Cuba erheblich negativ beeinflußte. Es gab zu viel Regen, wobei im Oktober entweder die Setzlinge ausgespült und wieder nachgepflanzt oder erst verspätet bis in den Dezember hinein gesetzt werden konnten. Diese zwei Monate fehlen dann am Ende der Vegetationszeit im März, um Tabak für große Deckblätter wachsen und gedeihen zu lassen. Es handelt sich hierbei um ein reines Deckblattproblem.
Bei den Cohiba Behike haben wir zudem den Sonderfall, daß der vierte Einlagetabak "Medio Tiempo" nur begrenzt verfügbar ist.

So wird uns wieder einmal bewußt, daß wir es bei den Zigarren mit einem (tollen) Naturprodukt zu tun haben und somit auch von den Launen der Natur abhängig sind.