21. Juli 2010 (aktualisiert am 26.07.)

Benannt nach William Shakespeares tragischem Liebespaar, gehen die Ursprünge der Habanos-Marke Romeo y Julieta auf das Jahr 1875 zurück. Der Name ihres populärsten Formats „Churchills“ verkörpert wie kaum ein anderer den hervorragenden Ruf und die traditionsreiche Geschichte der Habanos. Winston Churchill war ein großer Liebhaber der Marke Romeo y Julieta. Nach seinem Besuch in Havanna im Jahr 1946 benannte man das bekannteste Format Julieta 2 (Länge 178 mm, Ringmaß 47) nach ihm. Im Jahr 2006 ergänzte Habanos s.a. das Sortiment der Marke durch das Format Short Churchills, das unter den Aficinados weltweit in kurzer Zeit zu großer Beliebtheit gelangte.
Jetzt, im Jahr 2010 (heute eingegangen), präsentiert Habanos eine weitere Vitola, die die Lücke zwischen der Churchill und der Short Churchill schließt: die Romeo y Julieta Wide Churchill. Ja, ja - Die Dicken sind auf dem Vormarsch, nicht nur im Fastfood-Staat USA, sondern auch in Zigarrenkisten aus Cuba. Immerhin, der Wide Churchill, die mit einem 55er Ringmaß (21,83 mm) jedenfalls dazugehört, haben die Produzenten zumindest eine annehmbare Länge von 130 mm genehmigt. Entstanden ist so das bisher unter den Habanos einzigartige Format „Montesco“ (Vitola de Galera), dessen Name ebenfalls Shakespeares berühmtem Drama entstammt. Der beachtliche Durchmesser garantiert eine gute Aromenentwicklung und ein geduldiges Rauchverhalten. Prägend für das Geschmacksbild ist die Jugend der Zigarre. Alle Tester waren sich einig; sie schmeckt beinahe wie eine ganz frisch Gerollte. Im Moment dominieren die frischen Aromen junger Tabake, was auch bei dieser Habano – im Unterschied zu anderen Importen – bedeutet, daß weder herbale noch grasige Aromen den Ton angeben, sondern bereits ziemlich intensive Süße, eine Palette nussiger Aromen, von der leichten Schärfe der Paranüsse bis zur leicht salzigen Fettigkeit von Erdnüssen (auch wenn letztere nicht zu den Nußgewächsen, sondern zu den Hülsenfrüchten gehören – aber wer weiß denn auch schon, daß Haselnußbäume zu den Birkengewächsen gehören …). Nur dezent zu erahnen ist das markentypische Romeo y Julieta- Geschmacksbild. Vor allem mineralische Akzente treten derzeit noch kaum auf. Unklar deshalb, warum von einer Churchill die Rede ist. Verwandtschaftliche Gemeinsamkeiten zu Sir Winstons Julieta No. 2 sind tatsächlich kaum wahrnehmbar. Verwunderung löste das weite Spektrum der Rauchdauer aus. Von 70 bis beinahe 140 Minuten spendeten die dicken Damen ihr Bouquet. Sie Stärke muß als geringfügig bezeichnet werden, mehr als 5 von 10 möglichen Punkten kann man der Zigarre im Moment nicht zusprechen. Also ... ein charmantes, unkompliziertes und dazu noch sanftes Vergnügen – mit 9,50 € zu einem durchaus akzeptablen Preis.

Romeo y Julieta Wide Churchills

Pic107.jpg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.