VINTAGE FRIDAY - Freitag, den 7. April 2017

Vegueros Especiales No. 1 (2001)

Paßt, wie zwei alte Latschen:

Vegueros Especiales No. 1 (2001) & Pedro Ximenez (Bodega Fernando de Castilla)

Unter Kennern blieben die „alten“ Vegueros bis zur Einstellung ihrer Produktion umstritten. Warum? Diese Zigarren wurden in der Fabrik „Francisco Donatién“ in Pinar del Rio hergestellt und erst kurz vor dem Jahr 2000 in den Havanna-Export aufgenommen, so daß ihre Geschichte bis zur Einstellung eine vergleichsweise kurze ist. Im Jahre 2014 gab es einen Relaunch mit neuen Formaten und veränderten Blends - dies sei aber nur am Rande erwähnt. Der Grundgeschmack der ursprünglich vier Formate - Havannapapst Min Ron Nee beschreibt ihren Geschmack als mild und herbal - war relativ linear, ihr Exporterfolg lag im überschaubaren Bereich. Die meisten Aficionados haben diese Zigarren allerdings eher als holzig und durchaus nicht mild wahrgenommen. Umso spannender also, eine Kiste des größten Formates in aller Ruhe reifen zu lassen. Es hat sich in der Tat gelohnt; die Zigarre belohnt mit einer Fülle an fein nuancierten Aromen, die ihr im jugendlichen Stadium nicht beschieden waren. Sagen wir es frei geradeaus; es - also das Testexemplar aus vorliegender Kiste - ist die beste Vegueros, die der Autor jemals geraucht hat.
Dazu paßt ein Sherry der Extraklasse, hergestellt aus Pedro Ximenez-Trauben, die teilweise über Jahrzehnte im Solera-Verfahren in Jerez de la Frontera reiften. Durch seine dichte, weiche und üppige Textur korrespondiert er ideal mit der typisch kubanischen Zigarre. Die Zigarre veredelt seine ausgeprägte Süße, und er umgarnt ihre kleinen Pikanterien. Übrigens sind nur ganze 3% der Rebfläche um Jerez mit "Pedro Ximenez-Trauben" bepflanzt. Ein reiner Sherry aus diesen Trauben ist also purer Luxus.

VINTAGE FRIDAY - in unregelmäßigen Abständen (derzeit jeweils am 1. Freitag des Monats) werden wir Ihnen an besagten Abenden Raritätenkombinationen anbieten, die sonst nicht (mehr) käuflich sind, zumindest was die Zigarren anbetrifft. Die Kombination von Raritäten aus Tabak und im Glas kann gut sein, muß aber nicht. Deshalb haben wir sorgfältig vorgekostet und kombiniert. Das Ergebnis könnte Sie interessieren. Da diese Abende ohne Moderation stattfinden, gibt es keine feste Anfangszeit. Die jeweilige Raritätenkombi KÖNNEN Sie zu diesen Terminen genießen, es ist aber KEIN MUSS. Gern dürfen Sie sich an unserem sonstigen Angebot laben.

 

 

Pic49.jpg

Bitte akzeptieren Sie Cookies, da bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.