Gleich zweimal Nachwuchs aus gutem Hause

Por Larrañaga Panetela

Por Larrañaga ist die älteste noch produzierte Habanos-Marke, die bereits 1834 eingetragen wurde. Ende des 19. Jahrhunderts genoß sie einen ähnlichen Nimbus wie heutzutage die Cohiba, war d i e Havanna-Zigarre schlechthin, auserlesen, rar, teuer und den Reichen dieser Welt vorbehalten. Das Qualitätsbewußtsein der Rollerinnen und Roller reichte so weit, daß im Jahre 1925, als Por Larrañaga die ersten Maschinenzigarren produzierte, prompt ein Streik einsetzte. Raritäten sind Por Larrañaga-Habanos bis heute; ihr Exportanteil unter den Habanos liegt etwa bei 0,3%. Immer wieder kursierten Gerüchte über das - hoffentlich nicht absehbare - Ende dieser charaktervollen Marke.
Por Larrañagas zeichnen sich durch einen typischen Karamellgeschmack, süß-eichige Holzaromen und leichte bis mittelstarke Aromatik aus. Uns hat nun eine seltene Vertreterin dieser Marke erreicht, eine Panetela, auf deren Kistenboden die beiden Buchstaben TC (tripa corta - Shortfiller) und der Schriftzug totalmente a mano vermerkt sind. Es handelt sich also um vollständig von Hand gefertigte Shortfiller, was sich im günstigen Preis dieser Zigarren niederschlägt. Typischerweise begünstigt dieses Herstellungsverfahren Zug- und Brandeigenschaften dieser kleinen Habanos. Aromen von geröstetem Tabak, Sandelholz und natürlich Karamell- und Honigduft verwöhnen Nase und Gaumen. Mittlere Stärke, aber eine deutliche Konzentration ab der Hälfte, lassen die Panetela zu einem nicht starken, aber auch nicht schwachen, nicht strengen aber auch nicht besonders sanften Smoke werden. Überraschend ist die Präsenz ihrer Aromen und der bemerkenswerte Nachhall. Als voll befriedigende Vormittags- oder Nachmittagszigarre sucht sie ihresgleichen. Selbst die Freunde größerer Formate begegnen ihrem Charme und ihrer Ausgewogenheit mit Respekt; um so mehr als ihre Dichte sie zu verwegenen Kombinationen mit unterschiedlichsten Getränken geeignet erscheinen läßt. Kaffee, Schladerer Birnenbrand, Etter Vieille Prune und selbst Holundersekt treten mit ihr in interessante Dialoge.
Preis: 3,- Euro (25er Kiste 75,-)

Por Larrañaga Panetela

 

Artist Line Mata Fina Panatela Reserva 2004

Für viele Freunde von Premiumzigarren ist der Name Dannemann untrennbar mit Opas Stumpen und der erfolgreichen Cigarillomarke Moods verbunden, die natürlich das wirtschaftliche Standbein No. 1 des Hauses ist, von echten Aficionados jedoch allerhöchstens milde belächelt wird. Dabei entsteht unter der Ägide von Dannemann durchaus nicht nur Massenware. Mit der Premium-Longfiller Artist Line hat es Dannemann geschafft, absolut auserlesene Spitzenzigarren zweier Provenienzen, nämlich Nicaragua (HBPR) und Brasil (Mata Fina) gleichzeitig anbieten zu können.
Neben den bisherigen Formaten Double Corona, Robusto und Corona hat die Mata Fina Serie jüngst Zuwachs im Format einer Panatela bekommen. Diese hübsch in ein Bahia-Deckblatt gekleidete Zigarre ist wie alle Artist Line Longfiller aus dem Hause Dannemann perfekt gearbeitet. Das Qualitätssicherungsmanagement in Lübbecke bedingt die Kontrolle jeder einzelnen Importe per computergesteuertem Mikrowellenprüfgerät. Was nicht einhundertprozentig den vorgegebenen Werten von Dichte, Elastizität und Feuchte entspricht, wird gnadenlos ausgesondert. Ein - wenn auch aufwendiges - so doch extrem wirksames Verfahren, das man allen Erzeugern von Premium-Longfillern anempfehlen kann.
Bereits vor dem Zünden entströmt der eleganten Zigarre ein wunderbarer Bahia-Duft, komplex, schokoladig, leicht süß, der großen Appetit auf mehr macht. Das Versprechen wird gehalten; der dichte Rauch umschmeichelt den Gaumen sofort mit cremig-milden Aromen von Nuß und Schokolade, bekommt vor der Mitte eine leicht spritzige Note, und dezent beerdig-fruchtige Anklänge. Die Nase konstatiert sanfte Röstaromen, Akazienhonig, ein dezentes "Pfefferl" und im Rauchverlauf zunehmend weiche Kakaoaromen. Während die meisten Brasil-Longfiller ihre Hochzeit in der Mitte des Smokes feiern und sich dann zusehends gleichförmiger konzentrieren, gewinnt die mildwürzige Panatela schlußendlich sogar ein paar ledrige Aromen hinzu und überrascht bis zum vornehmen Ende mit leichten Gewürzaromen. Zum Kaffee ist die Kleine perfekt. Wer jedoch den ultimativen Kick erleben will, der genieße einen vollfruchtigen, edelsüßen Trunk, etwa einen Eiswein aus dem Saale-Unstrut-Gebiet und polstere sich sicherheitshalber zunächst einmal den Hintern, denn auf diesen setzt es einen bei den im Crossover überraschend entstehenden und überaus verführerischen Holunderblüten- und Pistaziennoten. Liebe Longfiller-Experten, danken wir den Moods-Freunden dafür, daß sie dazu beitragen, uns diesen Genuß bezahlbar zu gestalten - zum Stückpreis von 6,50 Euro (6er Kistchen 39,-).



PS:

Am Samstag, den 12. Juli 2008, wird eine Brasilianerin zwischen 13 und 17 Uhr bei uns im TABAK-KONTOR ein wenig Promotion für diese Zigarre betreiben und zudem brasilianische Glücksbänder verschenken.

Artist Line

 

zurück

Pic35.jpg

Bitte akzeptieren Sie Cookies, da bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.