11. November 2016 - Roberto Ascorti zu Gast im TABAK-KONTOR Leipzig

Roberto Ascorti und sein Sohn Tommaso

Am Freitag, den 11. November 2016, besucht uns der italienische Pfeifenmacher Roberto Ascorti. Begleitet wird er von seiner charmanten Frau Silvana. Sie ist für die nichthandwerklichen Tätigkeiten im Unternehmen zuständig und "hält den Laden zusammen".
Da wir stets eine nicht unerhebliche Anzahl von Pfeifen aus ihrer Werkstatt vorrätig halten und mittlerweile auch befreundet sind, begeben Sie sich extra aus Italien auf den Weg nach Leipzig. Von ca. 14 bis 18 Uhr wird Roberto Ascorti im Geschäft einige Fertigkeiten demonstrieren und zum Gedankenaustausch zur Verfügung stehen. Da unsere Gäste kein Deutsch sprechen, wird einer unserer Mitarbeiter als Dolmetscher zur Verfügung stehen.

Die Ascorti- und Caminetto-Pfeifen aus seinem Hause sind Musterbeispiele klassischer italienischer Handwerkskunst. Gegründet wurde die Werkstatt 1968 von Peppino Ascorti in Cucciago, einem kleinen Ort unweit des Comer Sees. Auch heute – über 40 Jahre später – werden dort noch die berühmten Pfeifen ausschließlich in Handarbeit gefertigt. Unter Kennern bestechen die kittfreien Shapes durch ihre hohe Qualität und ihren exzellenten, dünn gearbeiteten Biss. Seit einigen Jahren ist auch die 3. Generation ins Pfeifenmachergeschäft eingestiegen: Auf dem Foto ist links Tommaso Ascorti zu sehen.

Pic99.jpg

Bitte akzeptieren Sie Cookies, da bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.