Ein Raucherlebnis

Ihr Name: Torsten Munk
Ort: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sterne: 5
Ihre Meinung:

Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer schönen Feierabend-Zigarre…
„… eine eher unterbewertete Havanna-Marke..“; mit diesen – oder so ähnlich klingenden Worten – begann Herr Ku. aus L. an der P. sein Empfehlungsgespräch für die „Saint Luis Rey Lonsdale“. Dabei hätte es mir schon beim Verlauten des Namens auffallen müssen: hier kommt was Großes auf mich zu. Die offensichtliche Kombination aus der schönen Stadt „San Luis“ im Vuelta Abajo auf Kuba und dem spanischen Wort für König (el rey) hätte mir eine Warnung sein müssen, dass hier durchaus Suchtpotential besteht.
Zu Hause angekommen, warteten schon die Terrasse, meine liebe Frau, eine laue Sommernacht und ein gut gekühltes Fläschchen 2006er Müller Thurgau darauf, mir einen wunderbaren Feierabend zu bescheren. Ich nahm also Platz und begutachtete nochmals das soeben käuflich erworbene Tabakprodukt.
Optisch sehr schön anzusehen, mit einem mittelbraunen Deckblatt und passender Bauchbinde. Das was sie im unangezündeten Zustand mit ihrem kräftigen, herrlich süßen Tabakduft und ihrer wunderbaren fast eckigen Form versprach, genau das hielt sie dann später auch exakt ein. Diese Havanna ist einfach eine Wucht, nahezu perfekt. Zuvor hatte mich nur eine Zigarre so begeistert: die Cohiba 5 Maduro Magicos, welche ich während unserer Reise im Februar 08 auf Kuba genießen durfte. Wenn eine Zigarre im Duft an die Cohiba 5 Maduro Magicos heranreicht, dann diese. Herrlich süß, etwas schwer und warm, so dass man ein geradezu plastisches Gefühl von "in-sich-selbst-gemütlich-machen" bekommt, wie man es vielleicht sonst nur in der leidenschaftlichen Umarmung des trauten Weibes erfahren kann. Diese Saint Luis Rey ist schön komplex mit Nuancen, die einen an den Abgang von schwarzem Bier denken lassen, kräftig, aber keinesfalls aufdringlich, einfach um drin zu ertrinken.
Schon von der Verarbeitung des Deckblattes und ihrer konstanten Festigkeit her konnte man erahnen, dass diese Zigarre auch in punkto Abbrand überzeugen würde. Sie brennt dann auch langsam und gleichmäßig ab, kein Hang zum Ausgehen und kein Schiefbrand, wirklich super. Die Asche wirkt geradezu weiß und schön fest gegenüber dem dunklen Blatt. Sieht einfach phänomenal aus.
Nach dem Anzünden legt sie eher verhalten los, mit zart salzig-süssem Geschmack und leichtem Röstaroma. Im weiteren Rauchverlauf gewinnt sie dann aber doch allmählich an Fahrt und wird deutlich würziger mit fruchtigen, zart nussigen Anklängen und öligem Rauch. In der 2. Hälfte kommt sie mit herrlich starker Würze sowie vollen Röst- und Honigaromen zu einem opulenten Finale. Im letzten Drittel (wo man manch andere Zigarre schon weggelegt hätte, weil sie heiß geworden ist und nicht mehr richtig schmeckt) lebt die Lonsdale nochmals richtig auf und es macht eine große Freude, dem blauen Rauch in den Sommerabendhimmel zu folgen.
Glückliche 90 Minuten später beende ich das Raucherlebnis mit dem lauteren Gedanken, mich demnächst beim „Tabakhändler meines Vertrauens“ mit einigen Rauchwerken dieser Lonsdale einzudecken, die übrigens mit einem Preis von rund 7,- € auch in diesem Punkt ihres Gleichen sucht. Man munkelt übrigens, dass die Lonsdale aus dem Sortiment genommen werden soll – also heißt es ZUGREIFEN!
Herrn Kummer, sowie der gesamten Mannschaft des TABAK-KONTORS möchte ich an dieser Stelle einmal sehr herzlich für die tolle Beratung und die angenehmen Gespräche im wahrscheinlich besten Humidor der Welt danken.
Machen Sie weiter so und bis demnächst
Ihr Torsten Munk

Zu finden in: Unsere Bewertungen
10/07/2008

Pic101.jpg

Bitte akzeptieren Sie Cookies, da bei einer Ablehnung nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.